AUFGABE 2

AUFGABE02 Urban Fabric   BASIEREND AUF EUREN UNTERSUCHUNGEN AUS AUFGABE01 UND DEM FIELD TRIP SOLLEN IM NÄCHSTEN SCHRITT ERSTE RÄUMLICHE UND STÄDTEBAULICHE STRATEGIEN UND PRINZIPIEN FORMULIERT UND ÜBERPRÜFT WERDEN. DON‘T OVERTHINK! PROBIERT AUS UND testet EINDEUTIG UNTERSCHIEDLICHE Taktiken.

menschenpyramide

Jede Entwurfsgruppe wird eines von drei Grundstücken zugelost. Setzt euch mit eurem Grundstück auseinander. Beobachtet Abläufe vor ort. Analysiert städtebauliche Qualitätenund die Atmosphäre- 
02.1 Intimateshots  Eine Auswahl an Bildern, die eure persönlichen Empfindungen zum Ort und seiner Atmosphäre widerspiegeln. Bildauswahl und Anordnung sollen aussagekräftig sein.  Zeigt z.B.: DETAILS, NUTZER, MATERIALien, situationen … 
02.2 STÄDTEBAULICHE ANALYSE MIT LAGEPLAN 1:1000   STELLT EURE INTERVENTION HINSICHTLICH DER FÜR EUER KONZEPT RELEVANTEN STADTRÄUMLICHEN ASPEKTE UND INFRASTRUKTUR DAR. WIE WIRD EUER PROJEKT FÜR MENSCHEN, VERKEHR UND WAREN ERSCHLOSSEN? WO SIND PARKPLÄTZE? WIE WIRD DER AUSSENRAUM GESTALTET?
02.3 URBAN FIT WORKSHOP 04.05 + 05.05  BAUT ZUSAMMEN MIT DEN ANDEREN GRUNDSTÜCKSGRUPPEN EIN UMGEBUNSGMODELL IM MASSSTAB 1:500 (MATERIAL GRAUPAPPE). ÜBERLEGT EUCH DEN AUSSCHNITT SO, DASS DIE FÜR EUCH RELEVANTEN ELEMENTE DES STÄDTISCHEN KONTEXTS MIT DARGESTELLT SIND.
VERTEILT DIE RESSOURCEN UND ORGANISIERT EUCH. BENUTZT EURE RECHERCHE UND EURE BEOBACHTUNGEN VOR ORT UND ENTWICKELT PRO ENTWURFSGRUPPE Schnelle  ARBEITSMODELLE ALS EINSATZ IN DAS UMGEBUNGSMODELL. KONFRONTIERT EURE VORÜBERLEGUNGEN MIT DEM STÄDTISCHEN KONTEXT UND MATERIAL. ÄNDERT, PASST AN, ÜBERARBEITET.
PIN UP 05.05. 16:00 MIT Jacob vAn rijs, A513: PRO 2ER-ENTWURFSTEAM mind 2 DinA 3 farbig
intimateshots und MIND. 4 unterschiedliche KONZEPTMODELLE (MATERIAL FREI WÄHLBAR)
02.4 Urban fabric  DAS STÄDTEBAULICHE GEFLECHT soll in EINEr ISONOMETRIE ALS STRICHZEICHNUNG IM KLASSI- SCHEN WINKEL dargestellt werden. SIE ZEIGT DEN STÄDTEBAULICHEN KONTEXT IM UMKREIS VON CA. 0,5 -1,0 KM EURES ENTWURFS. MARKIERT MIT FARBIGEN FLÄCHEN UND linien DIE BEWE- GUNGSSTRÖME UND BESONDERE BEREICHE DIE EUREN ENTWURF BETREFFEN. Stellt z.B. Verkehr und Anbindung, Freizeitangebot und Grünflächen, Sportstätten, Sonnenlicht und Verschattung, Lokale Treffpunkte und Akteure, etc. dar 
02.5 ZeitraumProgramm   BETRACHTET DIE EINZELNEN BEREICHE EURES ENTWURFS UND BESCHREIBT diagrammatisch das Verhältnis von Raum und Zeit. Welche Funktionen nutzen welche räume zu welcher zeit?  erstellt so ein Raumprogramm, dass die Haupt- und extrafunktionen eures entwurfs und ihre Abhängigkeiten zueinander beschreiben. 
PIN UP urban Fabric 11.05. 16:00 a513
Abgabe Exkursionsrecherche Digital 08.05.:  1 PDF gemäss Template in die cloud Hochladen!
ABGABE Katalog DIGITAL 12.05.12:00 UHR: 1 PDF gemäss Template in die cloud Hochladen!