HOME OFFICE

Berlin Kollektiv – The city, the house and I
Baugruppen, Mehrgenerationenwohnen und Beteiligungsprozesse zeugen von einem zunehmenden Wunsch Architektur und Stadt stärker in der Gemeinschaft zu gestalten. Während mit carsharen und coworken Alternativen zu persönlichem Besitz im Vormarsch sind folgen auf die WG meistens schnellstmöglich die „eignen vier Wänden“.
Wie kann im Zuge zunehmender Nachverdichtung Zusammenleben neu definiert werden? Welche neuen Wohnformen können entwickelt werden, in denen individuelle Rückzugsr.äume gleichberechtigt neben Orten für nachbarschaftliche Miteinander stehen? Wie kann das Leben in einer Wohn- und Hausgemeinschaft so organisiert werden, dass räumliche Ressourcen effizient geteilt und über die Identifikation mit der Gruppe soziale Lebensqualität gestiftet werden.
Investigative Raumforschung soll den Einfluss der Architektur auf das tägliche Leben der Bewohner und Nutzer untersuchen und befähigen, innovative und zukunftsweisende Lösungsansätze zu erarbeiten. Neue Wohnraumtypologien für Berlin, die in den bestehenden und zukünftigen urbanen Kontext nachhaltig und sozial verträglich integriert werden können.