BERLIN SOLO REGISTER

Aufgabe 01 Berlin solo REgister Die von euch gezogenen Postkarten definieren eure Entwurfsgruppe für die nächsten 24 Stunden und den von euch zu bearbeitenden Berliner Stadtt- eil. Eure Aufgabe ist es bis zum PIN UP pro Gruppe je zwei Solos und zwei Orte mit Potenzial zu finden, die sich für den Entwurf in diesem Semester eignen könnten. Findet euch in der 4er Gruppe zusammen, diskutiert in einem gemeinsamen Gespräch Anhand der „Kiezkarte“ potenzielle Orte für eure Untersuchung und macht euch auf den Weg in den Stadtteil!
Exemplarische Agbage der Studierenden Lina Behncke, Christine Feistl, Ellinor Förster und Sarah Gretsch:

Ultimate Responsive Image Slider Plugin Powered By Weblizar

Playtime // Jaques Tati // 1967


1.1 Solo Register
Entwickelt ein Gespür für den Stadtteil und entdeckt Akteure im Kiez, die mögliche SOLOs sind und PotenZial für eine genauere Betrachtung haben. Ein SOLO ist nicht einfach nur ein wohl verdienender Single-Mann. Denkt auSSerhalb der Box, überrascht euch selbst und begebt auch auf Solo-Scouting. Sammelt in einem Interview mit eurer möglichen Zielperson so viele Informationen über Deren Wohn- und Lebenssituation wie möglich, um eure Postkartenvorlage auszufüllen.
1.1.1 SOLO – Porträt: macht ein aussagekräftiges Foto eures SOLOs.
1.1.2 SOLO – Manuskript: Beschreibt Euren SOLO mit einem kurzen Konzept Text/Titel/Symbol. Was macht Ihn besonders? Was kennzeichnet seine Lebens-/Wohnweise? Wieso hat er Potenzial in das SOLO Register aufgenommen zu werden? Reduziert und Seid Präzise!
1.1.3 SOLO – Mood: Füllt die Vorlage entsprechend der Fragen mit Fotos im Sinne eures SOLOS aus. Was ist sein Lieblingsort? Was ist das Lieblingsmöbel? Was macht er gerne mit anderen? Was ist seine derzeitige Wohnsitutation? Welche Wohnfunktion lagert er aus seiner Wohnung aus? Was macht er gerne alleine?
1.1.4 SOLO – Facts: Haltet gesammelten Informationen auf der Fact-Seite fest. Kreuzt an und füllt das Zeitdiagramm aus.
1.2 Berlin Register Erforscht euren Stadtt eil und entdeckt Orte mit Potenzial für einen architektonischen Eingriff. Ein Ort muss nicht ein leeres Grundstück sein! Findet pro Gruppe je einen freien und einen belegten Ort (Bestandsgebäude, Bestandsfunktion)! Denkt auSS erhalb des Blocks, überrascht euch selbst und begebt auch auf Berlin- Scouting. Sammelt in einer schnellen städt ebaulichen Analyse so viele Informationen wie möglich, um eure Postkartenvorlage auszufüllen.
1.2.1 Site – Porträt: macht ein aussagekräftiges Foto eures Ortes, das zeigt, was eurer Meinung nach sein Potenzial ist
1.2.2 Site – Manuskript: Beschreibt Euren Ort mit einem kurzen Konzept Text/Titel/Symbol. Was macht Ihn besonders? Wieso hat er Potenzial in das Berlin Register aufgenommen zu werden? Beschreibt seine unsichtbaren Qualitäten! Reduziert und Seid Präzise!
1.2.3 Site – Kontext: Untersucht die angrenzende städt ebauliche Situation! Welche Nutzungen/Funktionen findet ihr? Was hat Potenzial bei einer Entwicklung am Ort mit aktiviert zu werden?
1.2.4 Site – Facts: Wie groSS ist euer Ort? Wie viel Fläche ist bebaut/unbebaut/ grün? Was sind die Hauptzugänge und wie funtioniert die Durchwegung? Wie weit entfernt liegen öffentliche Verkehrsmittel und/oder Besonderheiten im Kiez?

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *