SOSE 16 FORMS OF COMMUNICATION

Forms of Communication -exploring architecture’s ultimate power 
“Architecture has the ability to imagine, to Fictionalise, to have visions. Yet we can also characterise other aspects of architectural production and processes as a form of ction. Laws that govern aspects of architecture: building control, planning and so on are agreed ctions. Economics of development are the result of ideology – an idea, a thing imagined, taken with the scienti c literalness to the point where it becomes indistinguishable from the real.”
796f4c8f792ace843ca92c609740cc20
Sam Jacobs – FAT architects
Die Krisen unserer Zeit, wirtschaftlich und sozial, bieten neue Mög- lichkeiten der architektonischen Intervention. Sie zeigen ein neues Rollenverständnis und Verantwortlichkeiten auf, erzwingen eine neue Art des Denkens und den Aufbau eines neuartigen Netzwerks als Basis für die Arbeit zeitgenössischer Architeken.
Das Seminar will grundlegende Annahmen heutiger Architekturpro- duktion hinterfragen. In enger Zusammenarbeit mit dem Quartiers- management wird es sich mit der Erforschung des Soldiner Kiez in Berlin Wedding als Ort, Fallstudie und Betätigungsfeld beschäftigen. Das Seminar wird neue Möglichkeiten der Architekturkommunikation anhand verschiedener Formate untersuchen und erforschen – Ge- bäude, urbane Interventionen, Karten, Zeichnungen, Wörter, Bilder, Grafiken, Film, mobile Medien – um so nicht nur ein Verständnis der Komplexität der Architektur zu ermöglichen, sondern darüber hinaus einer breiteren Öffentlichkeit kritische und analytische Denkprozesse zu vermitteln.