SOLO PLAN

Workshop 01 SOLO Plan Jetzt wird es räumlich konkret! Übersetzt die Ergebnisse eurer bisherigen Untersuchung in Wohnprototypen für den von euch beobachteten Solo im Maßstab 1:50. Die Collagen der Wohnszenarien, sowie das Wohnmodell und der Wohnabdruck werden dafür zu eurem Wohnmanifest. Die von euch aufgestellten Behauptungen zu den benötigten räumlichen Qualitäten dürfen bei der Transformation in Grundriss und Schnitt nicht verloren gehen. Die von euch entworfene Wohnung soll vielmehr das logische Resultat der Voruntersuchung Sein. Die Reduktion auf Zeichnung und einheitliches Material ermöglicht den Fokus auf den Raum – Form, GröSSe, Proportion, Öffnung, Licht, Anordnung, Überlagerung sind die Elemente mit denen ihr Entwerfen sollt. Der MaSS mensch aus Aufgabe 03 dient euch wieder als Kontrollinstrument.

A space ODYSSEY // Stanles Kubrick // 1968
W01.1 Wohnschablone Die Aufgabe soll von jedem Seminarteilnehmer eigenständig bearbeitet werden. Pro SOLO wird euch ein Satz Wohnschablone ausgehändigt, der von euch im Arbeitsprozess effizient geteilt werden soll. Der Rahmen eures Entwurfs wird definiert durch die Kriterien Form (Kategorie1: quadratisch, rechteckig/ Kategorie2: L-förmig und frei) und durch die RaumgröSS e (50m3, 65m3, 80m3, 95m3). Es handelt sich hierbei ganz bewusst um Kubikmeter, denkt eure Wohnung nicht nur horizontal geschnitten sondern auch vertikal. Ihr musst aus den zwei Raumkategorien je eine wählen! Benutzt die dargestellten Möbel als Anhaltspunkt um GröSS e und Anordnung von Funktionen beurteilen zu können. Paust sie durch, ordnet sie an und erarbeitet euch einen Grundriss und einen Schnitt mit der Hand. Die Kontur um eure Möbelanordnung ist der Umriss der Wohnung. Definiert Eingang und Öffnungen. Optimiert in mehreren Arbeitsschritten Eurer Ergebniss.
W01.2 Wohnprototyp Baut Euren überzeugendsten Grundriss um MaSS stab 1:50. KontrollierT im Modell, ob sich die beabsichtigte Raumqualität des besten Grundrisses aus der Raumschablone eingestellt hat und erkennbar ist. Benutzt das Modell und die Zeichnung als Entwurfswerkzeuge! Was haBt Ihr im Modell gelernt? Was muss in der Zeichnung verändert werden? Was hat in 2D besser funktioniert als in 3D?
W01.3 Wohnkatalog Lasst den ersten Tag Revue passieren! Was hat funktioniert?Wo müsst ihr fein justieren? Überarbeitet Zeichnung und Modell und mach sie präsentationsfertig! Ladet euch die Zeichenvorlage als DWG aus der Cloud und benutzet die vorgegebenen Strichstärken um den Wohnprototypen in Grundriss und Schnitt zu digitalisieren. Kontrolliere die MaSS e! Runde auf oder ab! Zeichne genau! Stelle die dir bereits bekannte m2 – Leiste so ein, dass sie deinen Grundrissen entspricht! Am Ende der Aufgabe steht das Katalogisieren deines Grundrisses! Du hast anhand deines Solos entworfen, aber im Zuge der Abstraktion ist eine Wohnung entstanden, die wahrscheinlich auch für andere Bewohner akzeptabel scheint. Finde einen generellen Titel der eine gröSS ere Gruppe umfasst und trotzdem das besondere deiner Wohnung betont- „Wohnung für Wenigschläfer“

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.